Personal tools
You are here: Home Members cboulanger
Document Actions

Christian Boulanger

Christian Boulanger ist Mitbegründer des Berliner Arbeitskreises Rechtswirklichkeit. Forschungsinteressen: "Comparative Constitutionalism", sozialwissenschaftliche Theorie der Verfassungsgerichtsbarkeit, osteuropäische Rechtstransformation, Kultursoziologie der Strafe, insbesondere der Todesstrafe.

Kontakt

Universität: +49 (0) 30 / 2093 3451
E-Mail (entfernen Sie die Zeichenfolge _SPAMSCHUTZ_ aus der Adresse).

Akademischer und beruflicher Werde­gang

2000 M.A. in Neuerer Geschichte, Teilgebiete des Rechts, Romanistik (Freie Universität Berlin), seit 2000 Doktorand Freie Universität Berlin, 2001-2005 Lehrbeauftragter am Otto-Suhr-Institut für Politische Wissenschaft, am Osteuropa-Institut, und am Institut für Soziologie, seit 2006 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M., Humboldt-Universität Berlin, Juristische Fakultät.

Gegenwärtige Forschungsarbeit

Arbeit an einer Dissertation zumThema: Verfassungsgerichtsbarkeit in Ostmitteleuropa aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, gefördert von der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Lehre

Proseminare zur sozialwissenschaftlichen Rechtsforschung

Wissenschaftliche Publikationen (Auswahl)

Bücher:

Austin Sarat / Christian Boulanger (eds.), The Cultural Lives of Capital Punishment. Comparative Perspectives. Stanford University Press, 2005.

Christian Boulanger / Vera Heyes / Philip Hanfling (Hg.), Zur Aktualität der Todesstrafe. Interdisziplinäre und globale Perspektiven. Berlin: Berlin Verlag Arno Spitz, 1. Aufl. 1997; 2., erweiterte und überarbeitete Auflage 2002.

Christian Boulanger (Hg.), Recht in der Transformation. Rechts- und Verfassungswandel in Mittel- und Osteuropa (Potsdamer Textbücher; 7). Berlin: Berliner Debatte Wissenschaftsverlag, 2002.

Artikel (Auswahl):

"Europeanization Through Judicial Activism? The Hungarian Constitutional Court's Legitimacy and the 'Return to Europe'", in: Wojciech Sadurski, Adam Czarnota & Martin Krygier (eds.) (forthcoming): Spreading democracy and the rule of law? Implications of EU enlargement for the rule of law, democracy and constitutionalism in post-communist legal orders. Springer Science: Kluwer.

"'Political Culture' in Post-Communist Transformation: Explaining Legal Development in Hungary and Slovakia", in: Elisabeth Skomp/ Roman Zyla (Hg.), Between the Block and the Hard Place: Moving Towards Europe in Post-Communist States? (Occasional Papers of the School of Slavonic and East European Studies). London: University of London, 2003.

"Constitutionalism in East Central Europe? The Case of Slovakia under Meciar",
East European Quarterly, Bd. 33/1 (1999), S. 21-49.

Zahlreiche Buchrezensionen in den Zeitschriften Osteuropa, Südosteuropa, Zeitschrift für Parlamentsfragen, Neue politische Literatur, Politische Vierteljahreszeitschrift, Comparative Political Studies.